MEMBERS LOGIN

6th TFP-training in Vienna organized by ÖGATAP

Vienna, May 2021

Weiterbildung in TFP/Übertragungsfokussierte Psychotherapie der Borderlinestörungen

Auf den jahrzehntelangen Arbeiten Otto Kernbergs zur Borderline-Persönlichkeits-Organisation fußend steht mit der TFP eine mittlerweile weltweit verbreitete störungsspezifische psychodynamische Behandlungsmethode zur Verfügung, deren Wirksamkeit wissenschaftlich gut fundiert ist. Seit 1999 ist die TFP als Behandlungsmanual publiziert. In mehreren wissenschaftlichen Begleitstudien konnte die Wirksamkeit eindrucksvoll belegt werden.

Seit 2004 organisiert die ÖGATAP Weiterbildungscurricula in TFP.

Zentral sind in der TFP das Begrenzen des destruktiven Agierens, das Fokussieren auf die Übertragungsbeziehung zwischen TherapeutIn und PatientIn im „Hier-und-Jetzt“ und die gleichzeitige Berücksichtigung der äusseren Lebensrealität der PatientInnen.

Das Curriculum ist modular konzipiert, die einzelnen Module bauen aufeinander auf und können auch getrennt absolviert werden.

So können Sie die TFP ausführlicher kennenlernen, bevor Sie sich entscheiden am Modul 3 inklusive Supervision teilzunehmen.

 

Veranstalter: ÖGATAP

Fachliche Leitung:
Bernhard Brömmel
Michael Rosner und Andrea Wolek

fachlicher Beirat:
Stephan Doering

Lehrpersonen:
B. Brömmel, ÖGATAP, Wien
St. Doering, Meduni Wien, WPV
P. Holler, TFP Institut München
O. Kernberg, PDI, New York
M. Lohmer, TFP Institut München
M. Rosner, ÖGATAP, Wien
C. Wernz, TFP Institut München
A. Wolek, ÖGATAP, Wien
F. Yeomans, PDI, New York, Präsident der ISTFP

Modul 1 (10 AE):
Einführungsseminar:
Otto F. Kernberg, New York
(10 AE) MAI 2021

Modul 2 (30 AE):
3 Samstage, beginnend im Herbst 2021
jeweils 10.00–19.00 Uhr (10 AE)
Seminar 2:
Stephan Doering: Diagnostik: STIPO, wissenschaftliche Grundlagen und Begleitforschung
Seminar 3:
Mathias Lohmer: Grundlagen und psychoanalytische Begründung der TFP
Seminar 4:
Bernhard Brömmel: Essentials (Vertrag und Technik, Taktik und Strategie inkl. Dyaden)

Modul 3 (162 AE)
Beginn: Anfang 2022

Seminar 5: Bernhard Brömmel: das Strukturelle Interview
Seminar 6: Frank Yeomans: Technik, Taktik und Strategie inkl. Dyaden (in engl. Sprache)
Seminar 7: Petra Holler: Der therapeutische Prozess in der Übertra- gungsfokussierten Psychotherapie (TFP). Darstellung der verschiedenen Therapiephasen und ihrer spezifischen Merkmale anhand von Fallvignetten.
Seminar 8: Corinna Wernz: Narzisstische Störungen und TFP
Seminar 9: Stephan Doering: Unterschiedliche Persönlichkeitsstörungen, Containment abhängig von den unterschied- lichen Persönlichkeitsstörungen. Michael Rosner: J. Steiners Konzept der Orte seelischen Rückzugs
Seminar 10: Bernhard Brömmel, Michael Rosner und Andrea Wolek: die Übertragungsfokussierte Psychotherapie bei neurotischer Persönlichkeitsstruktur

zwischen den Seminaren S5 und S10 findet regelmäßige Supervision in kleineren Gruppen in zumindest monatlichem Abstand statt.
Supervisoren: Bernhard Brömmel, Petra Holler, Co-Supervision: Wolfgang Schnellinger

Im Anschluss an Seminar 3 und 4 finden je 2 Einheiten Fallbesprechungen statt, die einen Einblick in die supervisorische Arbeit in der TFP vermitteln

 

Modul 3a: Nach Absolvieren von Modul 2 kann an 3 Seminaren von Modul 3 (ohne SV) teilgenommen werden.

Gesamtumfang: 204 AE